Sporizide Wischtücher auf Basis von Peressigsäure

(Hersteller: Schülke & Mayr | Art. Nr. 105050)
mikrozid® PAA wipes Desinfektionstücher
290,00
  • Sporizid in nur 15 Minuten
  • Sofort einsetzbar, keine Aktivierung notwendig
  • Freigegeben für TEE-Sonden
  • Sporizide Wischtücher auf Basis von Peressigsäure zur sicheren und schnellen Desinfektion. Viruzid und Noro-Viren wirksam.
  • Lieferumfang: Inhalt: 10 Spenderdosen à 50 Tücher.

mikrozid® PAA wipes Desinfektionstücher

  • Sporizid in nur 15 Minuten
  • Nach Öffnung 28 Tage haltbar
  • Sofort einsetzbar, keine Aktivierung notwendig
  • Freigegeben fu?r TEE-Sonden

mikrozid® PAA wipes, die gebrauchsfertigen extra großen Tücher für alle Risikobereiche

mikrozid® PAA wipes sind sporizide Wischtücher auf Basis von Peressigsäure zur sicheren und schnellen Desinfektion von Medizinprodukten und Oberflächen jeder Art. Bei der Anwendung der sporiziden Wischtücher ist das Tragen von Schutzhandschuhen nicht notwendig. Ideal für den Einsatz in Bereichen mit großem Übertragungsrisiko pathogener Reize wie z.B. Isolierzimmer, OP, Intensivstation, die unreine Seite in der ZSVA/ Endoskopie, Desinfektion von Ultraschallköpfen oder Neonatologie.

mikrozid® PAA wipes Desinfektionstücher

Wirkungsspektrum der Wischtücher von Schülke & Mayr

Mit den mikrozid® PAA wipes kann eine sehr schnelle und breite Wirksamkeit (Bakterien, Pilze, Viren (z. B. HIV, HBV, Noro), TB und Sporen) erreicht werden.

Gefahrstoffinformationen

Desinfektionsmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Lieferumfang:

Inhalt: 10 Spenderdosen à 50 Tücher.

Sprühdesinfektion

Sprühdesinfektion im Vergleich zur Wischdesinfektion

Alkoholische Sprühdesinfektionsmittel sind bereits gebrauchsfertig, einfach in der Handhabung und schnell wirksam. Der beim Versprühen freigesetzte Sprühnebel beinhaltet jedoch auch eine potentielle Gesundheitsgefährdung, da kleine Tröpfchen in die Luft gelangen, die eingeatmet werden können oder sich auf der Haut absetzen. Dies kann zu Schleimhautreizungen und allergischen Reaktionen führen, besonders beim Einsatz von aldehydhaltigen Produkten. Außerdem ist das Nachwischen mit einem Tuch unbedingt erforderlich, um die Gefahr einer nur unvollständigen Benetzung der Fläche auszuschließen.

Im Praxisalltag solte der Einsatz von alkoholischen Sprühdesinfektionsmitteln zur Desinfektion von Flächen gemäß RKI-Empfehlung -Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen- ausschließlich auf solche Bereiche beschränkt werden, die nicht durch Wischdesinfektion erreichbar sind.

  • Nur Stellen, die nicht mit einem Wischtuch benetzt werden können, sollten besprüht werden.
  • Desinfizieren Sie nur kleine Bereiche mit alkoholischen Sprühdesinfektionsmitteln
  • Nicht in Kontakt mit offenen Flammen oder eingeschalteten elektrischen Heizquellen bringen (Brand- und Explosionsgefahr!)
  • Sprühen Sie die zu desinfizierende Oberfläche aus geringem Abstand gezielt an.
  • Nach dem Aufsprühen wischen Sie die Oberflächen mit einem sauberen Tuch nach, bis diese vollständig benetzt sind.
  • Desinfizieren Sie nur trockene Oberflächen. Nasse Flächen verdünnen das Desinfektionsmittel und die desinfizierende Wirkung wird verringert.
  • Achten Sie auf ausreichende Belüftung der Räume.
  • Vermeiden Sie die Sprühdesinfektion in Bereichen, in denen weiter gearbeitet wird.

Spezifikation: mikrozid® PAA wipes Desinfektionstücher

Hersteller: Schülke & Mayr
Artikelnummer: 105050
C.diff 5 Min.
Für Risikobereich Bei hohem Infektionsrisiko
Eigenschaften - Tücher vorgetränkt mit Desinfektionsmittel
- Einmalsystem (kein Aufbereiten erforderlich)
- nach Öffnung 28 Tage haltbar

Gefahrgut

  • Signalwort

    Achtung

    Gefahrenhinweise

    H315 Verursacht Hautreizungen. H319 Verursacht schwere Augenreizung.

    Prävention

    P280 Schutzhandschuhe /Augenschutz tragen.

    Reaktion

    P302 + P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. P337 + P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ ärztliche Hilfe hinzuziehen.

    Lagerung

Empfehlung